Berufsperspektiven

Ballett, Tanztheater oder Musical, in der freien Szene oder im Ballettsaal, die Möglichkeiten einer beruflichen Laufbahn auf der Bühne oder im Lehrberuf sind vielfältig!

Die Zeitschrift „ballet-tanz“ beleuchtete die Situation des Tänzerberufs aus unterschiedlichen Blickwinkeln in einer Reihe von interessanten Artikeln unter dem Motto „Beruf: Tänzer“.

Schon im Kindesalter müssen die Weichen gestellt werden, um mit einer fundierten Grundlage die Möglichkeit zu haben, an einer guten Akademie oder Hochschule die Aufnahmeprüfung zu bestehen.

Die von der Royal Academy of Dance abgenommenen Prüfungen im Ballett ermöglichen den Kindern, erste Erfahrungen zu sammeln und ihr Selbstvertrauen zu stärken. Die erfolgreiche und engagierte Absolvierung aller Grades dieses Systems sind keine zwingende Voraussetzung, aber optimale Vorbereitung für eine Aufnahmeprüfung im Bereich Ballett/Tanz.

Der Unterricht in den verschiedenen Tanzstilen und im Gesang sowie das Training mit der Musicalcompany, hat im Laufe der Jahre schon einige SchülerInnen des STEP IN dazu befähigt, Aufnahmeprüfungen an renommierten Schulen in- und ausserhalb Deutschlands zu bestehen.

Sie befinden sich teilweise noch in Ausbildung, einige sind bereits auf der Bühne aktiv, sei es im Musical, mit eigenen Tanzcompanien, als freie Musiker oder in Lehrtätigkeit.


Christin Deuker beendete 2008 ihre Ausbildung zur staatlich anerkannten Bühnendarstellerin und war seit dem bereits in vielen Produktionen als Sängerin und Schauspielerin zu sehen, u.a. als Mitglied des Ensembles „Familie Malente“, beim Ohnsorg-Theater und an der Comödie Fürth.Sie begeisterte im Sommer 2014 bei den Schloßfestspielen Amöneburg in der Titelrolle der Eliza Doolittle in „My Fair Lady“ und kehrt für diese Rolle im März 2015 noch einmal nach Stadtallendorf zurück. Nähere Informationen und viele Bilder auf ihrer Homepage.


Alina Bier beendete 2012 ihre Ausbildung zur staatlich anerkannten Bühnendarstellerin in der Talentklasse. Ihr erstes Engagement war gleich die Hauptrolle des „Mowgli“ im Musical Dschungelbuch, danach folgte u.a. Monty Python´s SPAMALOT und ein Gastspiel als Solosängerin auf dem Kreuzfahrtschiff MS Artania.Im Sommer 2014 spielte sie in Bad Vilbel “ SUGAR – MANCHE MÖGEN´S HEISS“ um sich dann ab Herbst ebenfalls der Familie Malente anzuschließen.

Weitere Infos und Bilder über ihre Homepage.


Die gebürtige Marburgerin Margarita Nagel tanzte und sang einiger Jahre in der Musicalcompany des STEP IN. Auch für das Marburger Theater stand sie seit ihrem 15. Lebensjahr regelmäßig als Tänzerin auf der Bühne. Nach ihrem Abitur in Marburg studierte sie Tanz und Choreographie an der Folkwangschule in Essen. Nachdem sie ihren Abschluss erfolgreich absolviert hatte, arbeitete sie als Choreographin in ganz Europa. Im Jahre 2011 startete sie ihre Arbeit in Lyon in Frankreich und seit 2013 hat sie ihre eigene Tanzcompany in Nizza. Margarita Nagel choreographiert für Musikvideos, Musikgruppen, im Theater und für Galaevents.

Weitere Infos und Bilder auf ihrer Homepage. Einen Kurzfilm findest du HIER.


Martin Falk ist gebürtiger Marburger und kam im Alter von 11 Jahren ins STEP IN. Schon bei der ersten Show 1991 stand er mit Steppschuhen auf der Bühne. Viele Jahre sang und tanzte er im STEP IN und war auch eine Saison Teil der Turniergruppe Phantasias.

Nach einer Berufsausbildung schaffte er die Aufnahmeprüfung an der Dansacademie Rotterdam. Später entschied er sich aber für das Lehramtsstudium in Kassel mit dem Schwerpunkt Tanz. Während seines Studiums unterrichtete Martin mehrere Jahre im STEP IN. Auch war er in Mainz und Stuttgart als Tänzer tätig.

Heute ist der Vater von 3 Kindern Lehrer für Wirtschaft und  Politik und Sport und Schulsportkoordinator  für den Landkreis Marburg-Biedenkopf.

Seit 2018 ist er an die Philipps Universität Marburg im Bereich Sport abgeordnet.

Bis heut hat Martin die Verbindung zum STEP IN gehalten und beide Töchter tanzen bei uns.


Jette Schneider

Markus Campana Schauburg – Theater der Jugend, München